Lächelnde Frau in grünem Kleid cremt ihr Gesicht ein

7 Tipps zur Beruhigung empfindlicher Haut

Wusstest du, dass jede Haut mal empfindlich sein kann? Äußere Faktoren wie Umweltgifte, das Wetter, unsere Ernährung und darüber hinaus bestimmte Inhaltsstoffe in einigen Kosmetikprodukten können Ursachen für empfindliche Haut sein, die spannt, juckt oder entzündet ist. Na toll. Das Wetter kannst du nicht ändern, doch deine Hautpflege schon. Diese Tipps helfen, deine Haut zu beruhigen.

1. Besinne dich auf das Wichtigste.

Wenn es um empfindliche Haut geht, gilt: Je einfacher, desto besser. Dein Reiniger beispielsweise sollte keine aggressiven Inhaltsstoffe oder Chemikalien, Duft- oder Farbstoffe enthalten. Entscheide dich lieber für beruhigende, sanfte Produkte, die den natürlichen pH-Wert der Haut nicht stören. Zu viel Reinigung? Ja, das gibt es! Blitzsauber soll sich deine Haut nicht anfühlen – sanft gereinigt und erfrischt klingt da schon besser. Vereinfache deine Hautpflege mit Produkten wie unserem Simple® Reinigenden Mizellenwasser, das deine Haut nicht austrocknet, sondern abgestorbene Hautschüppchen, Unreinheiten und überflüssiges Öl sanft entfernt.

2. Schminke dich vor dem Schlafengehen ab

Klar, darauf hat abends niemand Lust! Man kann das abendliche Abschminken jedoch schnell zu einer guten Gewohnheit werden lassen. Die Haut kann nachts durch altes Make-up stark belastet werden. Ein sanfter Reinigungsschaum sorgt dafür, dass sich die Haut abends frisch und sauber anfühlt. Machst du dir Sorgen, dass deine Haut nach dem Reinigungsschaum spannt? Ein seifenfreier Reiniger wie Simple Sanft zur Haut Feuchtigkeitsspendendes Waschgel trocknet deine Haut nicht aus.

Zwei Simple Produkte umgeben von Wattepads

3. Gehe sanft mit empfindlicher Haut um

Manchmal sind wir bei der Reinigung etwas grob. Reiben, ziehen und sogar das Abtrocknen nach der Reinigung kann die Haut empfindlicher machen. Lass dir beim Abschminken etwas mehr Zeit. Wenn du ein in Make-up-Entferner getauchtes Wattepad etwas länger aufs Auge hältst, lässt sich hartnäckiges Make-up mit weniger Reiben entfernen!

Frau wischt ihre Augenpartie sanft mit einem Wattepad ab

4. Schütze empfindliche Haut vor der Sonne

Selbst wenn die Sonne nicht scheint, können UVA- und UVB-Strahlen der Haut schaden. Die Haut kann auch leiden, wenn es bewölkt ist. Schütze dich das ganze Jahr über mit Sonnencreme. Eine leichtere und platzsparende Option ist die tägliche Verwendung einer Feuchtigkeitscreme mit Lichtschutzfaktor.

5. Halte die Haut kühl

Zu viel Hitze kann empfindliche Haut reizen, wasch dein Gesicht also lieber nur lauwarm und vermeide sehr heiße Duschen. Möchtest du deine Haut gern etwas abkühlen, verwende einen vorher im Kühlschrank gekühlten feuchten Waschlappen als Kompresse.

6. Schütze dich vor Luftverschmutzung

Partikel aus verschmutzter Luft setzen sich den Tag über auf deiner Haut ab und schaden ihrem Schutzmantel. Bleiben sie dort länger, können sie die Haut reizen. Unser Vorschlag? Reinige die Haut häufig, jeden Morgen und Abend, um Schmutz und Unreinheiten zu entfernen. Und unterwegs? Stecke für unterwegs eine Packung Reinigungstücher in die Tasche.  

Lächelnde Frau mit gelbem Oberteil und Sonnenbrille steht in der Stadt auf einer Straße

7. Genug trinken

Indem du deine Haut stetig mit Feuchtigkeit versorgst, sorgst du dafür, dass sie ausgeglichen und rein bleibt. Pflege deine empfindliche Haut zweimal täglich, damit sie im Gleichgewicht bleibt. Zusätzlich solltest du viel Wasser trinken. Eine hübsche Flasche auf deinem Schreibtisch ist eine nette Art, dich ans Trinken zu erinnern!

Wasser mit Zitrone und Strohhalm in Glas auf Holztisch

Auch wenn jede Haut mal empfindlich sein kann – mit diesen sieben Tipps hältst du die Empfindlichkeit in Schach.

Diese Seite teilen

Social share disabled